NEWS

Gnarrenburger Keglerin qualifiziert sich für die „Deutsche“

Sandra Steeneck, Janine Peters, Yvonne Hinsemann (von links) schafften bei den Kegel-Landes-Meisterschaften im Juniorenbereich den Sprung auf das Treppchen.

Gnarrenburg. Bei den Landesmeisterschaften im Sportkegeln hat sich Sandra Steeneck vom TSV Gnarrenburg den Vizemeistertitel in der Junioren-Klasse erkämpft. Der Gnarrenburgerin fehlten drei Holz zum Gleichstand mit der neuen Landesmeisterin Janine Peters aus Oldenburg.

Sandra Steeneck vom TSV Gnarrenburg, Wiebke Böschen vom TSV Bülstedt/Vorwerk und Tanja Dreyer vom TuS Zeven vertraten die Farben des Landkreises Rotenburg bei den Landesmeisterschaften, die in Lüneburg stattfanden. Von zwölf Teilnehmerinnen qualifizierten sich sechs für das Finale.

Im Vorkampf entwickelte sich ein spannender Wettkampf den die Vorjahresmeisterin Wiebke Böschen (TSV Bülstedt/Vorwerk) mit 908 Holz für sich entschied. Sandra Steeneck (TSV Gnarrenburg) qualifizierte sich mit 894 Holz als Viertplatzierte für das Finale. Tanja Dreyer vom TuS Zeven verließ mit 870 Holz die Bahn und belegte damit den neunten Rang.

Im Finale konnte Wiebke Böschen ihre überzeugende Leistung leider nicht noch einmal wiederholen. Sie musste sich am Ende mit 887 Holz und dem fünften Platz zufrieden geben. Dagegen steigerte sich Sandra Steeneck. Sie erwischte einen sehr guten Start und setzte sich gleich im Vorderfeld fest. Über 120 Wurf auf 12 Bahnen bot sie mit 907 Holz eine überzeugende Vorstellung.

Mit diesem Ergebnis war Sandra Steeneck der Landes-Vizemeistertitel nicht zu nehmen. Janine Peters aus Oldenburg holte sich mit 910 Holz den Landes-Meistertitel. Der dritte Platz ging mit 896 Holz an Yvonne Hinsemann aus Hildesheim. Die drei Erstplatzierten qualifizierten sich für die Deutschen Meisterschaften im Juni, die ebenfalls in Lüneburg stattfinden. (es)

Hinterlasse einen Kommentar

1 + = 7