NEWS

Leichtathleten vom TSV Gnarrenburg auf Abwegen

Dass das Athletiktraining auch anders aussehen kann als gewohnt, konnten einige Athleten des TSV Gnarrenburg vor gut einer Woche feststellen. Am Freitag, 20.10., trafen sie sich zu einer besonderen Einheit im Hepstedter Ummel. Dort bietet Michael Pradel in seinem Fit Camp spezielle Kurse zur Athletik und im Kraft Ausdauerbereich an. Michael ist staatl. geprüfter Masseur ( mit mobiler Praxis) und Rückenschullehrer. Er unterrichtet an der Oste Med Krankenpflegeschule Sport, führt unter anderem betriebliche Gesundheitsförderungsmaßnahmen durch und er bietet Athletiktraining für Vereinsmannschaften an. Er ist lizensierter Übungsleiter für Functional Training, Crossfittraining und Outdoor Fit Camps.

Die Teilnehmer der Trainingseineit wussten nicht, was sie erwartet.So waren sie entsprechend neugierig und voller Vorfreude.Ihr Trainer hatte ihnen lediglich kurze Andeutungen über die einzelnen Übungen gemacht. So sollten sie sich im Battle Rope, Kettlebell Thruster, Tire Deadlift und Tough Running versuchen. Das waren nur einige Stationen! 

Die Trainingseinheit begann mit einer allgemeinen Mobilisation in der die Beweglichkeit und Kräftigung der Muskulator im Vordergrund stand. Dann bildeten sich Zweierteams und jedes Team ging an eine der insgesamt acht Stationen. Hier gab Michael eine ausführliche Einweisung in Körperhaltung und Bewegungsausführung.

Dann ging es endlich los! 45 Sekunden volle Power, 30 Sekunden Pause für den Stationswechsel. Nachdem alle Stationen absolviert waren gab es eine etwa fünfminütige Trink und Erholungspause. Die war auch nötig! Dann wieder an die Geräte. Gleicher Ablauf. Wieder geschafft – wieder Pause! Dritter Durchgang – etwas anders. Zwanzig Sekunden Belastung – zehn Sekunden Pause! Da war Volldampf gefragt! Und diesen Volldampf konnten alle Teilnehmer durchhalten ( der Trainer auch! 🙂 ). Sehr zur Freude von Kursleiter und Trainer. Michael Pradel zeigte sich sehr zufrieden über den sehr guten Trainingszustand der Athleten. Das ist nicht immer so, lobte er die Teilnehmer! Das hat er auch schon ganz anders erlebt! Aber bei unseren Sportlern musste er kaum eingreifen um Korrekturen vorzunehemen! Ein gutes Zeichen!

Ja , und die Athleten? Die waren zwar erschöpft aber völlig begeistert! So etwas wollen sie öfter machen! Oder noch besser, es soll fester und regelmäßiger Bestandteil des Trainingsprogramms werden. Na da schauen wir mal! Und sie wissen jetzt, was Battle Rope, Mountain Climber Push ups, High Row und Pull ups sind!

Trainingsprogramm für diese Einheit   

Hinterlasse einen Kommentar

4 + 3 =