NEWS

2 weitere Niederlagen

Das Badmintonteam des TSV Gnarrenburg trägt in der Landesliga Nord weiterhin die rote Laterne des Tabellenletzten mit sich herum. Am jüngsten Spieltag in Lüneburg kassierte der TSV eine 1:7  Niederlage gegen die SG Maschen/Lüneburg II sowie eine 3:5 Pleite gegen Blau-Weiß Buchholz. Gegen Buchholz hatte es im Hinspiel noch eine deutliche 1:7 Niederlage gegeben. Deshalb hatte der TSV wenig Hoffnung auf einen Erfolg. Doch nach dem 3:5 ärgerten sich die Spielerinnen und Spieler. „Da war heute mehr drin“, meinte Axel Renken, da der Mannschaftsführer angeschlagen in die Partie gegangen war und nicht richtig laufen konnte. Wie gewohnt gingen beide Herrendoppel verloren, wobei Sven Braasch/Christian Tiedgen mit ihren Kontrahenten sehr gut mithielten. Das Damendoppel zeigte eine sehr gute Leistung. Lange Ballwechsel und ein offener Schlagabtausch machten das Spiel spannend. Am Ende siegten Ulrike Renken/Manuela Renken knapp mit 2:1 Sätzen (21:15, 20:22, 21:18). Sven Braasch glich im Einzel zum 2:2 aus. Den dritten und letzten Punkt der Gnarrenburger holte Manuela Renken (Foto) mit einem Sieg in ihrem Einzel mit 21:14 und 21:16.

Schlimmer noch erwischte es den TSV gegen den Tabellenführer SG Maschen/Lüneburg II. Nur Manuela Renken konnte einen Ehrenpunkt für den TSV holen in ihrem Einzel. Am Ende stand es dann demnach 7:1 für die Gastgeber.

Hinterlasse einen Kommentar

+ 17 = 23