NEWS

5 000 Kilometer in 20 Jahren zurückgelegt

Die Teilnehmer der Fahrradgruppe im TSV Gnarrenburg kennen ihre Heimat wie ihre Westentasche. Von April bis Oktober treffen sie sich jeden Dienstag um 18 Uhr  vor dem Vereinsheim. 25 Kilometer legen sie im Schnitt an einem Abend zurück – und das schon seit 20 Jahren.
Ein Blick hinter die Kulissen im Jubiläumsjahr. Sie kennen verschlungene Wege, versteckte Rad- und Wanderwege und idyllische Plätzchen rund ums Teufelsmoor. Nach etwa anderthalb Stunden wieder beim Vereinsheim angekommen, folgt noch ein geselliges Beisammensein
und die Planung anstehender Aktivitäten. Einmal im Monat unternimmt die Gruppe eine Tagestour. Dann zeigt der Tacho auch schon mal
60 bis 80 Kilometer an. Höhepunkt im Vereinsjahr ist ein dreitägiger Ausflug. Dann werden die Fahrräder sorgfältig auf einen großen vereinseigenen Trailer aufgebaut und zum jeweiligen Urlaubsziel befördert. Ihre Erlebnisreisen führten die Radler zum Beispiel in die Lüneburger Heide, an das Steinhuder Meer, an den Dümmer See oder zum großen Meer in Ostfriesland. Auf halber Anfahrt legt die TSV-Gruppe ein Überraschungs- Picknick ein, zu dem jeder Teilnehmer einen Beitrag leistet. Kleine Pannen auf den Ausflügen wie zum Beispiel ein Platten werden souverän gemeistert. Denn das benötigte Flickzeug geht immer mit auf Reisen. Weitere Höhepunkte im Vereinsjahr sind eine Grillfeier, Grünkohl-Essen und eine Punschwanderung, zu der die Teilnehmer auch die notwendige Marschverpflegung mitbringen. Neben den sportlichen Aktivitäten steht die Geselligkeit hoch im Kurs. Während einer kleinen Grillfeier wurde kürzlich der zweite runde Geburtstag gebührend gefeiert. An verschiedenen Stellwänden dokumentierten Fotos Höhepunkte und Aktivitäten der zurückliegenden 20 Jahre. Klaus Lürssen, ehemaliger Zweiter Vorsitzender des TSV Gnarrenburg und Radler der ersten Stunde, hielt noch einmal eine kleine Rückschau. Die Idee, gemeinschaftlich Rad zu fahren und eine neue Abteilung im TSV zu gründen, kam von Egon Koska. Ein Rückenleiden zwang ihn zur Aufgabe des Fußballspielens. Ein neues Betätigungsfeld fand er in der Fahrradgruppe. Unter seiner Leitung wurde im Mai 1995 eine erste kleine Radtour rund um Gnarrenburg geplant und durchgeführt. Anschließend wurde die Gründung mit dem Namen „TSV on Tour“ perfekt gemacht. Bereits einen Monat später erfolgte die erste Sonntagstour in die Frelsdorfer Malse. In den Wintermonaten stehen Wanderungen und Fahrten zum Hallenbad nach Hambergen auf dem Plan. Unvergessen die Wandertouren nach Cuxhaven oder sogar in den Harz. Auch die alljährliche Glühweinwanderung zum Brilliter Kartoffelmuseum zählt zu den Highlights im Veranstaltungskalender. 1996 unternahm die inzwischen eingeschworene Gemeinschaft ihre erste Jahrestour nach Schleswig an der Schlei. Mit Christa und Jochen Dauelsbergan der Spitze wurde 1998 eine neue Ära eingeleitet.

„Die stillen Stars“

In den kommenden zehn Jahren übernahmen sie souverän die Führung. Jochens Schlachtruf „Vorrut“ spornte die Radler immer wieder an, noch einmal ordentlich Gas zu geben. Nicht zu vergessen: Manfred Schröder, Kord Pankoke, Harry Martens, Renate Kleen, Meta Buck oder
Käthe Heinsohn, sie zeigten bei der Organisation, aber auch der Ausarbeitung und Planung der Touren echte Führungsqualitäten. Vor drei Jahren übernahmen Erna und Klaus Lürssen die Vorreiterrolle in der Gruppe. Eine wichtige Aufgabe übernehmen die „stillen Stars“ wie zum Beispiel Waltraud Tietjen, die in schönster Regelmäßigkeit bei den Touren die Packtaschen mit ihrem  halben Hausstand gefüllt hatte. „Darin war alles zu finden, was zu einer ordentlichen Rucksackverpflegung gehört, einschließlich Gerstensaft für die Herren der Schöpfung“, erinnert sich Klaus Lürssen. Auch das Ehepaar Silvia und Rainer Huntemann verwöhnte ihre Radler nach jedem Ausflugstripp in die Natur nach Strich und Faden. „Zuwachs ist natürlich auch immer willkommen“, heißt es beim TSV. In den Sommermonaten treffen sich die Radler jeden Dienstag um 18 Uhr am Vereinsheim des TSV an der Dahldorferstraße.

Hinterlasse einen Kommentar

2 + 7 =