NEWS

Bewegung und Spaß mit Hüpfburg und Spielelandschaft im Narrenland

Kinderfasching des TSV Gnarrenburg wieder ein voller Erfolg

Der Kinderfasching des TSV Gnarrenburg am 10.Februar war ein voller Erfolg. Jubel, Trubel, Heiterkeit sowie eine ausgelassenen Stimmung herrschte am Kinderfasching in der Turnhalle des TSV Gnarrenburg.

Die jungen Faschingsfreunde erwartete ein bunter Nachmittag mit viel Bewegung und Spaß. So wurde ein abwechslungsreiches Programm mit Vorführungen der heimischen Tanzgruppen „Little Ginats“ und „Crazy Danzer“ sowie einer großen Spielelandschaft geboten. Der Höhepunkt der großen Faschingssause war auch in diesem Jahr wieder der Kostümwettbewerb, bei dem die Kinder mit vollen Eifer dabei waren und von sich zu überzeugen wussten. Dabei hatten sich die Kinder echt in Schale geschmissen und bei der Auswahl und Gestaltung ihrer Kostüme ihrer Fantasie freien Lauf gelassen. Während es im vergangen Jahr noch nicht ganz für den ersten Platz reichte, überzeugte die achtjährigen Jenny Holsten die Jury in diesem Jahr ganz klar als Marry Poppins und ergatterte sich den ersten Platz. Für die folgenden 19 Platzierungen sah es da schon ganz anders aus. Hier sei es der Jury keineswegs leichtgefallen die Gewinner zu ermitteln, da sehr viele schöne, originelle Kostüme und Präsentationen dabei waren, so Moderator Thomas Fenslau bei der Prämierung. Als Preis erhielten die platzierten Kinder Preise aus dem Hause Konz.

Während die sportbegeisterten Piraten, Fabelwesen, Medienikonen und Tiere fleißig die Spielelandschaft sowie die Hüpfburg auf den Kopf stellten und nach Herzenslust tanzten, tobten und feierten, hatten die Eltern und Großeltern die Möglichkeit sich den Nachmittag mit Kaffee und Kuchen zu versüßen. Doch nicht nur die Erwachsenen versüßten sich den Nachmittag, auch die Kinder freuten sich über die Süßigkeiten-Bar, an der sie ausgewählte Naschereien erhielten.

Nach dem Geschmack der kleinen Narren waren aber nicht nur die Süßigkeiten, an der Süßigkeiten-Bar, sondern auch die herzliche Verabschiedung der knapp 300 Gäste mit einem Goldbären- und Luftballonregen. So sorgten Organisator Niklas Werner und sein Team auch in diesem Jahr wieder für strahlende Gesichter und eine tolle Atmosphäre.

So manches Mal war die Hüpfburg eine ziemlich wackelige Angelegenheit

Mit ordentlichem Schwung ging es die Rutsche rauf und runter

Blumenfee Greta Müller bekommt auf dem roten Teppich Unterstützung von Leah Behnken als Prinzessin Elsa

(BRV-Zeitung / Daniela Werner)

Hinterlasse einen Kommentar

4 + 5 =