NEWS

Fair-Play Auszeichnung für die U16 JSG Gnarrenburg

In der Saison 2019/20 konnte wegen der Corona-Problematik der Spielbetrieb nicht beendet werden.
Meister und Aufsteiger konnten somit nicht sportlich ausgespielt werden. Für den Fair-Play Wettbewerb der “AOK-Die Gesundheitskasse“ konnten jedoch Sieger ermittelt werden. In die
Wertung fielen dabei die Punktspiele der Hinserie (Herbst/Winter 2019). Neben den Strafen für die
Spieler (gelbe und rote Karten sowie Zeitstrafen) wird auch das Verhalten der Trainer und Betreuer
vom Schiedsrichter mit Noten von 1-6 bewertet. Die Wertung in diesem landesweit vom AOK und
NFV veranstalteten Wettbewerb erfolgt dabei ligaübergreifend der B- und C- Junioren auf
Bezirksebene.
Bei den B-Junioren belegte unsere U16-Mannschaft den zweiten Platz. Im Jahrgang 2004 (U16)
wurde sogar das beste Ergebnis im Bezirk Lüneburg erzielt. Sieger unter 36 teilnehmenden
Mannschaften wurde die U17 Teutonia Uelzen I. Für die JSG Gnarrenburg fielen fünf gelbe Karten in
neun Spielen in die Wertung. Das Trainergespann Dieter Lemmermann/Axel Renken/Hendrik Ringe
wurde von den Schiedsrichtern ebenfalls mit guten Noten versehen. Mit einem Quotienten von 5,889
lag man nur unwesentlich hinter dem Erstplatzierten Team aus Uelzen (5,500).
Als Belohnung für das faire Verhalten auf und neben dem Sportplatz erhielt das Gnarrenburger Team
einen Gutschein in Höhe von 200,00 €.
Das JSG-Trainerteam zeigt sich erfreut über die Auszeichnung. „Wir wollen bewusst fair auf dem Platz
agieren. Unnötige Karten und Zeitstrafen sollen vermieden werden. Die Begegnungen in der Staffel
waren häufig sehr eng und spannend. So wenige Verwarnungskarten sind daher noch erstaunlicher.“

Link NFV:

https://www.xn--nfv-bezirk-lneburg-x6b.de/aktuelles/detail/fair-play-siegerehrung-b-undc-junioren/