NEWS

Stefan Schumacher wird Norddeutscher Vizemeister

Das Sportleistungszentrum in Hannover war am vergangenen Wochenende Austragungsort der Norddeutschen Meisterschaften der Leichtathleten der Frauen , Männer und der Jugend U 20. Dort trafen sich Athleten aus den Landesverbänden Bremen, Hamburg, Berlin, Mecklenburg – Vorpommern, Schleswig – Holstein und Niedersachsen.
Stefan Schumacher vom TSV Gnarrenburg hatte sich im Vorfeld für die Teilnahme qualifiziert und sich  für die 60 m und die 4 x 200 m Staffel entschieden ! Das Hauptaugenmerk lag ganz eindeutig bei den 4 x 200 m. Hier war das Ziel, die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften ( 1:34,50 Minuten ) zu ersprinten !
Am frühen Nachmittag hieß es erst einmal, die 60 m zu absolvieren. Leider misslang Stefan der Start gründlich, so dass er sich zwar toll wieder ins Rennen kämpfte aber leider war es das dann auch! Kein Endlauf und keine Platzierung, die seinem derzeitigen Leistungsvermögen entspricht ! Schnell abhaken und auf die Staffel konzentrieren war dann die Devise . Dafür galt es, eine fast fünfstündige Wartezeit zu überbrücken. Nachdem beim ersten Versuch vor zwei Wochen an gleicher Stelle eine überlaufene Wechselmarkierung für die Disqualifizierung sorgte, war der Ehrgeiz, es diesmal besser zu machen natürlich riesengroß. Aber auch die Sorge wurde größer, dass es wieder nicht klappen könnte!
Aber die vier Athleten der Staffelstartgemeinschaft LC Hansa Stuhr, Oldenburg , Gnarrenburg machten sich gegenseitig Mut , feilten an der Staffelübergabe und konnten den Start kaum noch erwarten! Sie mussten im ersten von zwei Läufen antreten! Stefan Schumacher sollte als Startläufer dafür sorgen, dass der Abstand zu den anderen Staffeln so gering wie möglich blieb und gegebenenfalls als erster zu wechseln. Elvio Kremming und Lasse Pixberg, beide LC Hansa Stuhr, sollten dann den Vorsprung halten, bzw. , ausbauen und Tim Gutzeit, Oldenburg ( zur Zeit einer der besten 200 m Sprinter in der Altersklasse in Niedersachsen ) sollte dann den Vorsprung sicher ins Ziel bringen ! So die Planung, die Theorie . Wichtig für Stefan war also ein guter Start und eine sichere Stabübergabe. Und beides klappte hervorragend! Alle Wechsel waren Sicherheitswechsel, es war ja erst der zweite Versuch, und damit für die Zukunft für die 4 x 100 m Staffel noch ausbaufähig. Die Startgemeinschaft gewann sicher ihren Lauf. Und die Zeit stimmte auch, war sogar großartig und war mit 1:32,57 Minuten fast zwei Sekunden schneller als die Norm für die Deutschen Meisterschaften ! Jetzt ging es im zweiten Lauf auch um die abschließende Platzierung. Und der Lauf hatte es in sich. Hier standen sich die hocheingeschätzten Staffeln aus Hannover, Bremen und die vom Hamburger SV gegenüber! Währed des Rennens ging der Blick immer wieder in Richtung Zeitmessung. Dann war klar: Nur die sehr starke Staffel des Hamburger SV war an diesem Abend schneller . Der Jubel war riesengroß. In ihrer ersten wirklich großen Bewährungsprobe hat die Staffelstartgemeinschaft Stuhr, Oldenburg , Gnarrenburg , Ehrgeiz, Konzentrationsfähigkeit und einen starken Willen bewiesen. Sie sind Norddeutscher Vizemeister geworden. Damit war am Anfang des Jahres kaum zu rechnen . Sie haben sich gemeinsam durchgekämpft! Dafür ein großes Lob !! Die nächste Herausforderung dann am 15./16.02. Dann finden die Deutschen Meisterschaften in Neubrandenburg statt.
Von diesen vier jungen Athleten werden wir , wenn sie denn gesund und unverletzt bleiben, in den nächsten zwei Jahren , so lange ist die Startgemeinschaft erst einmal geplant, noch viel positives hören und lesen!
Bildunterschrift 1 : Siegerehrung: links die Siegerstaffel vom Hamburger SV, daneben die Startgemeinschaft Stuhr, Oldenburg , Gnarreburg
Bildunterschrift 2 : Stefan Schumacher, Lasse Pixberg, Elvio Kremming und Tim Gutzeit

Hinterlasse einen Kommentar

1 + 1 =