Auszeichnungen für treue Mitglieder

TSV Gnarrenburg würdigt lange Vereinszugehörigkeit mit Silberner und Goldener Ehrennadel

Helmut Riggers, der Vorsitzende des TSV Gnarrenburg, konnte am vergangenen Freitag während der Mitgliederversammlung des Vereins einige langjährige Mitglieder mit Ehrennadeln auszeichnen. Die Geehrten sind bereits seit 25 beziehungsweise 40 Jahren im TSV aktiv. Wer mindestens 40 Jahre alt und 25 Jahre im TSV Gnarrenburg ist, wird mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Diese Nadel gab es am Freitag für Jutta Behrmann, Gisela Flathmann, Hans-Peter Hagenah, Saskia Meyer, Markus Nolte, Tanja Nolte, Werner Stelljes aus Dahldorf, Jörg Wegner, Manfred Wellbrock und Heiko Wrieden. Wer mindestens 55 Jahre alt und 40 Jahre Mitglied im Verein ist, hat am Freitag die goldene Ehrennadel des TSV bekommen. Rainer Prigge, Editha Kluge, Klaus Wintjen und Detlef Wrissenberg freuen sich über diese Auszeichnung. Nicht alle Geehrten waren am Freitag vor Ort. Wer fehlte, bekommt die Nadel später überreicht.

Mitgliederversammlung des TSV Gnarrenburg

Die Sanierung der Turnhalle am Brilliter Weg hat das Sportjahr des TSV Gnarrenburg nicht gerade einfach gemacht. Am Freitag hielt der Verein während der Mitgliederversammlung Rückschau. Die Halle ist nun fertig und als„ Sorgenkind“ bleiben die Herrenfußballer des Vereins. Ein Klassenerhalt der ersten Herrenmannschaft ist in großer Gefahr und auch ein neuer Fußballobmann ließ sich am Freitag nicht finden. Der erste Vorsitzende Helmut Riggers blickte am Freitag auf das Sportjahr zurück. Die Hallensanierung dauerte länger als geplant, so dass die Sportler viele Monate die Hallen in Kuhstedt, Brillit, Karlshöfen und Oerel nutzen mussten. Eine Seniorengruppe machte sogar im Vereinsheim Sport. Wegen der Hallensanierung konnten auch Veranstaltungen wie das Hallensportfest und das Leichtathletik-Fest nicht stattfinden. „Dieses haben wir im Haushalt gemerkt, denn die Einnahmen fehlten, aber auch die Werbung für unseren Verein entfiel durch diese Ausfälle“, so Riggers. Gute Stimmung kam bei Riggers auch nicht beim Blick auf die Mitgliederzahlen auf. Mit 1323 Mitgliedern verzeichnet der Verein vier Prozent weniger Menschen im Verein.„ Wir denken, dass das mit der Beitragserhöhung im vergangenen Jahr und auch mit der Hallensanierung zusammenhängt“, erklärte Riggers. Als „unser größtes Sorgenkind“ bezeichnete Riggers die erste Herren-Fußballmannschaft. „Ein kleiner Kader und Verletzungspech haben dafür gesorgt, dass wir ganz unten drinstehen. Ich hoffe Thomas Fenslau kann den Klassenerhalt mit dem Team noch erreichen. Ab dem Sommer wird Mirco Böttjer als neuer Trainer das Team führen“, so Riggers. Erfreuliches gab es aus den vielen weiteren Sparten des Vereins zu berichten. Die Badminton Mannschaften spielen sehr erfolgreich, zwei Dart-Mannschaften sind überregional dabei und auch der Mad-House-Cup der Dartabteilung zog zahlreiche Dart-Spieler aus ganz Deutschland an. Am 17.März findet diese Veranstaltung wieder im Gnarrenburger Festsaal statt. Die Leichtathletik-Abteilung freute sich besonders über die Erfolge von Alyssa Ringe und Larissa Weber, die auf Landesebene ganz vorne dabei sind. Die Tischtennis-Sparte hat derzeit besonders gute Nachwuchsspieler und auch die Karate-Abteilung freut sich über eine gute Beteiligung an ihrem Turnier. Die Lauftreff Gruppe bereitet bereits den nächsten Sommerzeit-Lauf vor. Er findet am 15. April in Gnarrenburg statt. Ortsbürgermeister Ralf Rimkus gratulierte im Namen der Gemeinde zur neuen Homepage des Vereins, die Rimkus als „sehr gelungen“ bezeichnete. Er bat zudem darum, dass alle Vereine der Gemeinde das neu entstehende Bürgerhaus mit Leben füllen sollten. „Es soll wirklich ein Treffpunkt für alle Vereine und Institutionen sein“, betonte der Ortsbürgermeister. Karsten Burmester hielt den Kassenbericht. Einnahmen von rund 106000 Euro standen Ausgaben von rund 104000 Euro gegenüber. Der Vorstand wurde einstimmig von den74 anwesenden Mitgliedern entlastet. Der  Tagesordnungspunkt Wahlen gestaltete sich unproblematisch. Alle zur Wahl stehenden Mitglieder wurden einstimmig wiedergewählt. Nur das Amt des Fußballobmanns konnte nicht wieder besetzt werden. Manfred Wellbrock hatte diesen Posten kürzlich aufgegeben. „ Wir hoffen, in den nächsten Wochen eine Lösung zu finden“ betonte Helmut Riggers.

39. Hallensportfest

Bunte Faschingsfeier mit Zirkus-Show

TSV Gnarrenburg veranstaltet Kinderkarneval mit 250 Gästen –Spiellandschaft und Kostümprämierung

Die Sporthalle am Brilliter Weg in Gnarrenburg war kürzlich fest in Kinder-Narrenhand. Die jüngsten Faschingsfreunde nahmen die Turnhalle des TSV Gnarrenburg in Beschlag und feierten eine ausgelassene Party bei Musik, Tanz und Zirkus-Show von Kalli Köllner und seiner Truppe. Niklas Werner hatte mit seinem Team für die Kinder einen abwechslungsreichen Nachmittag mit Spielelandschaft, Hüpfburg und Zirkus-Show des Classic Circus vorbereitet. Ein Höhepunkt war der Kostüm-Contest, den die dreijährige Lya Grotheer mit ihrem „Findus-Kostüm“ vor Piratin Leana Behrmann und Astrid Jenny Holsten für sich entschied. Dabei sei es der Jury keineswegs leicht gefallen einen Sieger zu ermitteln, da sehr viele schöne und originelle Kostüme und Präsentationen dabei waren, so Moderator Thomas Fenslau bei der Prämierung. Als Preis erhielten die ersten elf platzierten Kinder Spielwaren aus dem Hause Konz. Neben klassischen Verkleidungen wie Prinzessin, Pirat, Feuerwehrmann oder Polizist waren in der Turnhalle auch Fabelwesen wie Einhörner, Elfen, Feen, Meerjungfrauen oder Wichtel mit von der Partie. Auch Superhelden wie Spiderman, Batman, Pippi Langstrumpf, das Samso der Ariel durften nicht fehlen. Während die flotten Bienchen, Tiger, Katzen, Drachen und Marienkäfer fleißig ihre Runde in der Halle drehten und nach Herzenslust tanzten, tobten und spielten, hatten die Eltern und Großeltern die Möglichkeit sich den Nachmittag mit Kaffee und Kuchen zu versüßen. Doch nicht nur die Erwachsenen genossen den Nachmittag, auch die Kinder freuten sich über das Programm und die Naschereien an der Süßigkeiten Bar. Die Organisatoren freuten sich über die gute Beteiligung von Groß und Klein mit rund 250 Gästen, sowie die tolle Stimmung und eine ausgelassene Feier. Freude und strahlende Gesichter überkamen auch die vielen Kinder bei einem Goldbären- und Luftballonregen am Ende der Veranstaltung.

Kinderfasching 2018

TSV Mitgliederversammlung

Einladung

zu der am Freitag, dem 16. Februar 2018 um 20.00 Uhr

im Festsaal in Gnarrenburg stattfindenden ordentlichen

Mitgliederversammlung

Tagesordnung

1. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit
2. Feststellung der Teilnehmerzahl und Zahl der Stimmberechtigten
3. Rechenschaftsberichte
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes
6. Ehrungen
7. Vorlage des Haushaltsplanes
8. Festsetzung Beiträge und Aufnahmegebühr
9. Wahlen
10. eingebrachte Anträge
11. Verschiedenes

Anträge auf Erweiterung der Tagesordnung sind spätestens bis zum 09.Februar 2018 beim 1. Vorsitzenden oder dessen Stellvertreter einzureichen.
Die Anträge müssen von mindestens 5 stimmberechtigen Mitgliedern unterschrieben sein.

Turn- und Sportverein Gnarrenburg
von 1891 e.V.

Riggers, 1. Vorsitzender

Skatturnier am 30.12.2017 im Vereinsheim

Skatturnier mit Fleischpreisen nach alten Regeln.
10,- € Startgeld und du bist im Vereinsheim an der Dahldorfer Straße ab 18.00 Uhr dabei.

Keine Anmeldung notwendig, einfach vorbei kommen!