NEWS

Futsal: U15 der JSG Gnarrenburg scheitert bei Bezirks-Quali-Turnier

Den Einzug in die Endrunde um die Futsal-Hallenbezirksmeisterschaft haben die die Gnarrenburger U15-Fußballer knapp verpasst. Beim Qualifikationsturnier landete der U15 Landesligaanwärter JSG Gnarrenburg in Rotenburg hinter dem ungeschlagenen TuS Zeven (13 Punkte) mit einem Zähler Rückstand auf dem zweiten Platz. Dritter wurde der JFV RotenburgI (5) vor dem SV RW Scheeßel (4), JFV Rotenburg II (3) und der JSG Wiedau/Bothel (3). Gnarrenburg hatte in der entscheidenden Partie gegen Zeven zunächst gute Chancen ausgelassen, bevor der TuS einen 3:0-Sieg schaffte. Die Enttäuschung hielt sich beim Gnarrenburger Trainer Dieter Lemmermann in Grenzen: „Die Zevener waren das beste Team und haben absolut verdient die Endrunde erreicht. Für uns hat es leider nicht gereicht. Wir haben ein solides Turnier gespielt.“ Die Bestnote beim Zweiten verdiente sich der unermüdliche Hambergener Neuzugang Jan-Hendrik Grabau. Die Punkte holte Gnarrenburg gegen Rotenburg I (2:1), Rotenburg II (2:0), Scheeßel (4:0) und Wiedau/Bothel (2:0). Für Gnarrenburg spielten: Julian Saborskich – Till Tietjen, Jesse Schwarz (2Tore), Jason Gerdts, Cedrik Grabau, Lasse Lemmermann, Jan-Hendrik Grabau (2), Tim Oerding (2), Jaret Renken (4). (Bericht BRV Zeitung)

Hinterlasse einen Kommentar

16 + = 23