NEWS

Junger Gnarrenburger Nachwuchs auch in Zeven erfolgreich

Am 17. August fand in Zeven ein großes Schülersportfest für die Altersklassen der 8- 15 jährigen Kinder und Jugendlichen statt.

Nach langer krankheitsbedingter Unterbrechung konnte auch Lina Huntemann in der Altersklasse der achtjährigen Mädchen wieder ins Geschehen eingreifen. Das tat sie sehr eindrucksvoll, erreichte im Dreikampf gleich in ihrem ersten Wettkampf in diesem Jahr mit 968 Punkten eine neue pers. Bestleistung und konnte sich über sen zweiten Platz freuen.

Bei den achtjährigen Jungen war Noah Böttjer nicht zu schlagen. Er siegte mit 817 Punkten im Dreikampf. Auch das war eine neue Bestleistung.

Ab der Altersklasse der 10 – jährigen Jungen und Mädchen durften sich die Athleten ihre Disziplinen aussuchen. Dunja Eileen Wagener wurde im 50 m Sprint der 10 – jährigen Mädchen 2., im Weitsprung und im Ballwurf jeweils 4. Als Anerkennung erhielt sie dazu noch eine Einladung für die Kreisauswahl für die am 17.09. in Scheeßel stattfindenden Kreisvergleichskämpfe.

Emily Böttjer ( W 11) wurde im 50 m Sprint mit pers. Bestleistung von 8,15 sek. zweite, im Weitsprung( 3,82 m, ebenfalls pers. Bestl.) vierte und auch im Ballwurf erreichte sie mit pers.Bestl. von 25,50 m einen zweiten Platz. Auch sie erhielt eine Einladung zu den Kreisvergleichskämpfen.

Bei den 10 – jährigen Jungs wollten Tammo Lütjen und Tizian Kackmann wissen wo sie stehen. Tammo wurde im 50 m Sprint 4., im Weitsprung 5. und im Ballwurf 6.

Tizian nahm nach einem Jahr Pause wieder an einem Wettkampf teil. Er konnte mit dem dritten Platz im Sprint, dem vierten Platz im Weitsprung und dem fünften Platz im Ballwurf überzeugen und auch er erhielt eine Einladung zu den Kreisvergleichswettkämpfen.

Milena Weber, Inka Wöhltjen und Helena Lütjen gingen bei den 12 – jährigen Mädchen an den Start. Milena konnte im Weitsprung einen 13. Platz, im 75 m Sprint einen 12. Platz und im Kugelstoßen einen dritten Platz belegen. Aber im Speerwurf war ihr der Sieg nicht zu nehmen. Ein toller erster Platz!

Inka wurde im Sprint mit neuer persw. Bestl. neunte, im Hochsprung achte und im Weitsprung mit neuer pers. Bestl. siebte. Auch sie bekam eine Einladung!

Und Helena zeigte wieder einmal, wie gut sie im Moment in Form ist. Nachdem sie im Hochsprung bereits einen guten fünften Platz erreichen konnte zeigte sie in ihren Paradedisziplinen 75 m und Weitsprung ihre besondere Klasse. In beiden Disziplinen belegte sie souverän Platz eins und konnte sich im Weitsprung auf ihre neue pers. Bestl. von 4,52 m steigern. Sie belegt in der aktuellen Landesbestenliste im Weitsprung, im Sprint, im Dreikampf und im Vierkampf jeweils vordere Platzierungen. Und natürlich bekam auch sie eine Einladung zu den Kreisvergleichskämpfen.

Selly Mahrholz-Born wurde bei den 15 – jährigen Mädchen 6. im Weitsprung, 4. im Kugelstoßen und siebte im 100 m Sprint.

Larissa Weber gehört der Altersklasse W 14 an. Sie konnte im Kugelstoßen Platz zwei erreichen und im Weitsprung Platz drei. Im Speerwurf gelang ihr mit neuer pers. Bestl. von 33,51 ein hervorragender zweiter Platz. Diese Platzierung konnte sie im 300 m Lauf sogar noch steigern! Sie wurde mit sehr guten 45,35 sek. erste ( neue pers. Bestl.) . Damit steigerte sie ihre bisherige Bestzeit um über eine Sekunde!Das war wirklich ein sehr starker Lauf. Auch dieses Sportfest zeigt, dass mit dem Gnarrenburger Leichtathletiknachwuchs nicht nur Kreis- und Bezirksweit zu rechnen ist. Viele Ergebnisse werden einen Eintrag in die Landesbestenliste erhalten!

 

Zur Erklärung: Die Kreisvergleichswettkämpfe finden in den Altersklassen der 10 bis 13 jährigen Kinder statt. Dort treffen die Auswahlmannschaften der Kreise Stade, Verden , Osterholz und Rotenburg aufeinander

Hinterlasse einen Kommentar

+ 38 = 43