NEWS

Sensationelle Rückrunde – Bestes Team in der Rückrunde

Gnarrenburg schafft vierten Sieg in Folge

Vor der abschließenden Heimpartie gegen den Staffelsieger VfL Güldenstern Stade haben die Gnarrenburger U15Fußballer in der Landesligaqualifikationsrunde erneut für Furore gesorgt. Die Erstvertretung feierte am Donnerstag beim 3:1-Erfolg gegen den FC Rosengarten den vierten Sieg in Folge. Gleichzeitig revanchierte sich die JSG für die 2:5-Hinspielniederlage. Der Heimerfolg ist hoch verdient. Gnarrenburg hatte das Spiel immer unter Kontrolle und genug Chancen. Jaret Renken brachte den Gastgeber nach sieben Minuten in Führung. Den nächsten Treffer gab es erst in der zweiten Halbzeit, als Tim Oerding eine Hereingabe von Renken (45.) verwertete. Anschließend verpasste das Heimteam leichtfertig die Vorentscheidung, während Rosengarten bei einem der wenigen Konter verkürzte. Neun Minuten vor dem Abpfiff verwandelte Tim Oerding einen Elfmeter (Foul an Renken) zum 3:1-Endstand. Die beste Leistung beim Sieger zeigte einmal mehr der unermüdliche Abräumer Jonathan Schell. (db)

 

Perfekter Abschluss für den „Rückrunden-Meister“

JSG Gnarrenburg nach Erfolg gegen Tabellenführer VfL Güldenstern Stade bestes Landesliga-Team der zweiten Saisonhälfte

Nach vier Siegen in Folge konnten die Gnarrenburger U15-Fußballer auch das letzte Spiel der Landesligaqualifikationsrunde gewinnen. Der abschließende 4:1-Erfolg war ein ganz besonderer, denn das Team fertigte am Sonnabend den Tabellenersten VfL Güldenstern Stade ab. Heimcoach Dieter Lemmermann war begeistert: „Es ist unglaublich. In der Hinrunde haben wir alle fünf Spiele verloren und in der Rückrunde gegen die gleichen Gegner alles gewonnen. Die Mannschaft hat sich prächtig entwickelt.“ Einen großen Anteil räumt der Coach den Innenverteidigern Till Tietjen und Jesse Schwarz sowie dem Keeper Julian Saborskich und Torjäger Jaret Renken ein. Gegen Stade erwischte Gnarrenburg mit der schnellen Führung durch Jaret Renken einen Auftakt nach Maß. Anschließend zog der Gast sein gefürchtetes Pass-Spiel auf, ohne zwingend zu werden. Es ergaben sich für den Favoriten kaum Torchancen, bevor Renken den Vorsprung ausbaute und der VfL zur Pause verkürzte. Kurz nach dem Seitenwechsel sorgte erneut Jaret Renken mit einer direkt verwandelten Ecke für die Vorentscheidung. Danach rannten die Stader vergeblich an. Die wenigen Gästechancen wurden von Saborskich bereinigt. Auf der anderen Seite markierte Tim Oerding nach einem Torwartfehler den 4:1-Endstand. Trotz der tollen Rückrunde belegte Gnarrenburg am Ende nur den vierten Platz und muss deshalb in der nächsten Saison in der Bezirksliga ran. (db)

Bildunterzeile:

„Rückrunden-Meister“: Betreuer Hendrik Ringe (hintere Reihe von links), Jason Gerdts, Tim Oerding, Till Tietjen, Jan-Hendrik Grabau, Julian Saborskich, Jesse Schwarz, Michel Schlüter, Cedrik Grabau, Jaret Renken, Lasse Lemmermann, Trainer Dieter Lemmermann, Betreuer Axel Renken (vorne von links),Leon Brandt, Phil Mahler, Jonathan Schell, Jendrik Renken, Jannis Heinsohn, Jannis Elbrandt, Jonah Aldag.

Hinterlasse einen Kommentar

14 + = 23