Beiträge

TSV ab sofort mit einem eigenen Online-Fanshop!

Immer mal wieder was neues in Sachen TSV Gnarrenburg…
Ab sofort hat unser TSV einen eigenen Online-Fanshop am Start.

Neben Pullovern, Baby-Bodys, Handy-Hüllen, Badelatschen, Fahnen usw. könnt ihr Euch dort auch eine TSV-Grillzange organisieren. Wirklich so gut wie alles ist dort zu finden. Und das ist nicht zu viel versprochen.

Schaut am besten selber mal vorbei und lasst Euch überzeugen.

https://tsv-gnarrenburg.fan12.de/

Die erste Bestellung würden wir gerne als Sammelbestellung auslösen.
So spart Ihr Euch gleich das erste Mal die Versandkosten.
Eure Bestellungen nehmen wir bis zum 27.03.2020 entgegen. 

Schickt uns einfach eine Mail an fabian.tietjen@web.de

Wir freuen uns das wir unseren Verein ab sofort noch besser präsentieren können.

#nurdertsv ?

 

+++ Es geht wieder los – Zweite Bestellphase für die TSV-Imagekleidung!+++

Ab sofort könnt Ihr Euch wieder melden wenn Ihr T-Shirts oder Hoodies haben wollt.

Bis zum 15.10. habt ihr die Möglichkeit Euch mit schicken Klamotten einzudecken.

Schon an Weihnachten gedacht? Hier ist das perfekte Weihnachtsgeschenk für die ganze Familie.

Es gibt insgesamt 3 Farben (rot/schwarz/grau) und 5 verschiedene Motive. (siehe Foto)
Ihr könnt dabei wählen ob Hoodie oder T-Shirt, welche der drei Farben und welches Motiv es sein soll.

Ein Hoodie kostet 40 Euro.
Ein T-Shirt kostet 20 Euro.

Die Sachen gibt es in den Größen von XS bis XXL. Es gibt Muster zum Anprobieren.

Meldet Euch bei Interesse einfach bei Fabian (0152-56876838 oder fabian.tietjen@web.de)

Bestellungen mit folgenden Angaben:
Hoodie oder T-Shirt?
Größe?
Farbe?
Motiv?

Nur der TSV!

 

***TSV erstmals mit Imagekleidung am Start!***

***TSV erstmals mit Imagekleidung am Start!***

Ab sofort können Hoodies und T-Shirts mit TSV Motiven bestellt werden. Es gibt insgesamt 3 Farben und 5 verschiedene Motive. (siehe Fotos)
Ihr könnt dabei wählen ob Hoodie oder T-Shirt, welche der drei Farben und welches Motiv es sein soll.

Ein Hoodie kostet 40 Euro.
Ein T-Shirt kostet 20 Euro.

Die Sachen gibt es in den Größen von XS bis XXL. Um auf Nummer sicher zu gehen könnt ihr ab sofort die Klamotten im Vereinsheim auch vorher anprobieren. Dort sind alle Größen vorhanden!
Schaut vorbei bei unseren Heimspielen. Am besten schon gleich am kommenden Sonntag, 05.05.19 ab 13 Uhr.

Bestellungen bei Fabian Tietjen oder Mirko Böttjer persönlich oder per E-Mail an fussball@tsv-gnarrenburg.de mit folgenden Angaben:
Hoodie oder T-Shirt?
Größe?
Farbe?
Motiv?
Sprecht uns an!

Die Teile sind wirklich richtig gelungen!
Lasst uns unseren TSV mit schicken Sachen nach außen hin präsentieren.

Nur der TSV ?⚫

Zweimal 3:2 – 6-Punkte Wochenende für den TSV!

 

TSV – SV Deinstedt 3:2 (1:0)
Tore TSV: Andreas Grimm, Markus Schriefer, Corvin Könke

Eine Überraschung gelang am gestrigen Sonntag dem Reserveteam. Immerhin stellte sich mit dem SV Deinstedt der aktuelle Tabellendritte der 3 KK. an der Dahldorfer Straße vor, doch unser TSV zeigte eine starke Leistung. Vor allem in Hälfte eins wusste die Pfützner-Elf zu überzeugen. Bereits nach zwei Minuten scheiterte Markus Schriefer mit einem Lattenschuss, doch nur wenig später machte es Andreas Grimm besser und erzielte die frühe und verdiente Führung (13.). Eine Minute später hatte dieser sogar die große Chance auf 2:0 zu stellen. Allerdings konnte der Deinstedter Keeper den Ball abwehren. Im Nachsetzten gab es dann einen unglücklichen Zusammenprall, bei dem der Keeper der Gäste ausgewechselt werden musste. Vor der Halbzeit verpassten die Männer das Ergebnis höher zu schrauben, jedoch gab es kurz nach der Pause das verdiente 2:0. Markus Schriefer traf per sehenswerten Heber nach einer Vorlage von Marcel Deppenweiler. (54.) Der SV steckte allerdings nicht auf und kam zum Anschlusstreffer in der 58. Minute. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit leichten Feldvorteilen für die Gäste. Durch eine Standardsituation baute unser TSV das Ergebnis allerdings wieder aus. Corvin Könke traf dabei per Kopf. (74.) Auch das warf Deinstedt nicht aus der Bahn und sie machten weiter Druck. Zu mehr als einem Treffer von dem quirligen Niklas Detjen reichte es jedoch nicht für die Gäste. Am Ende kann man durchaus aufgrund der ersten Halbzeit von einem verdienten TSV Sieg sprechen, der Schwung aus dem Heeslingen Spiel konnte also aufgegriffen werden!

TSV I – SV Viktoria Oldendorf 3:2 (3:1)
Tore TSV: Michael Jablonowski, Nicolas Wintjen, Martin Kaliebe

Es hieß auch ein wenig Wiedergutmachung nach dem doch phasenweise leblosen und schlechten Auftritt in Glinde. Die gelang heute jedoch gegen Viktoria Oldendorf mit einem 3:2 Sieg. Nach acht Minuten durfte unser Team das erste Mal jubeln. Wieder einmal war es Michael Jablonowski der traf. Er eroberte sich den Ball und blieb vor dem Tor mal wieder eiskalt und netzte zur frühen Führung ein. Oldendorf hatte allerdings die passende Antwort parat und glich nur wenig später durch Fabian Mindermann aus. (12.) Nicolas Wintjen war es dann der nach Vorlage von Marvin Dreyer zum 2:0 traf und unser Team wieder auf Kurs brachte. (19.) Noch vor der Pause erhöhte Martin Kaliebe nach einem Abpraller vom Torwart auf 3:1 (45.) Damit ging es in die Kabine. Unsere Mannschaft wusste in dieser Halbzeit nach vorne zu gefallen.In Durchgang zwei lief dann unerklärlicherweise spielerisch nicht mehr fiel zusammen. Was am heutigen Tage allerdings stimmte, war der kämpferische Einsatz und ein starker Torhüter der einen echten Sahne-Tag erwischt hatte. Zwar kam Oldendorf in der 50. Minute noch zum Anschlusstreffer zum 3:2 durch Christoph Fahjen, es sollte jedoch nicht zu mehr reichen für den SV. Die wenigen Chancen die, die Böttjer-Elf zuließ parierte der heute überragende Nico Sommer.
Eine gute Reaktion der kompletten Mannschaft, so kann es weitergehen.

Nächste Spiele:
Sa. 17.11.18 14:00 Uhr
TSV Byhusen – TSV I
So. 18.11.18 12:00 Uhr in Rhade
FC Ostereistedt/Rhade III – TSV II

***TSV 1. gewinnt mit 4:2 gegen Visselhövede und sichert sich so den Klassenerhalt***

TSV Gnarrenburg – VfL Visselhövede 4:2 (Halbzeit 1:1)
Tore TSV: Michael Jablonowski 3x, Yilmaz Akin
Tore VfL: Jan-Niklas Wingerning, Vincent Teitz
Es wurde also nochmal Ernst am gestrigen Sonntag an der Dahldorfer Straße. Der TSV Gnarrenburg empfing den VfL Visselhövede zum Kellerduell der Kreisliga ROW. Dem TSV genügte ein Sieg zum sicheren Klassenerhalt, der VfL war bereits abgestiegen.
Gestern war es den Männern vom Heimverein im Gegensatz zu letzter Woche deutlich anzusehen. Man wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen und den Fans zum Abschluss den Klassenerhalt und einen Sieg schenken. Von Beginn an nahm der TSV das Heft in die Hand und übte viel Druck aus. In der 23. Min sollte es dann zum ersten Mal „klingeln“ im Tor der Gäste. Einen schönen Diagonalball aus der Abwehr heraus auf links außen kam bei Sönke Jahn an, der verwertete den Ball und zog zur Mitte. Dann hatte er auch noch das Auge für Jablonowski, der Flach einschob. Danach konnten einige Gelegenheiten nicht genutzt werden und wie es dann meistens ist, rächte sich dies. Vissel kam in der 41. Min durch einen Kopfball von Jan-Niklas Wingerning zum Ausgleich und das Spiel war auf den Kopf gestellt. Damit ging es dann in die Pause.
Dort fand Coach Patrick Wellbrock dann aber die richtigen Worte. Gnarrenburg blieb griffig und ging in der 57. Min erneut in Führung. Wieder war es Jablonwoski, der dieses Mal einen schönen „Lupfer-Pass“ von Maik Elbrandt sicher einschob. Dann verflachte das Spiel etwas und es dauerte bis zur 75. Min bis es die nächste Chance gab, allerdings für die Gäste. Jan Boßdorf tauchte plötzlich völlig frei am Fünfer auf und schloss halb hoch ab, doch Keeper Andre Gehlken rettete mit einem riesen Reflex.
Bis zur 80. Min dauerte es dann bis Yilmaz Akin das Ergebnis auf 3:1 stellte. Einen Konter über Elbrandt, Jahn und Jablonowski nutzte er zum 3:1. Das sollte doch reichen, dachten sich alle. Doch erneut kam der Gast zurück. Nach einer Ecke traf Vincent Teitz per Kopf zum 3:2 (86. Min) und beim TSV ging noch einmal das Zittern los.
In der Nachspielzeit (91. Min) dann also doch das erlösende 4:2. Erneut der starke Jablonowski vollendete einen Konter nach Vorlage von Akin.
Auch unsere „Zweite“ gewann Ihr Spiel gegen den TuS Hipstedt mit 2:1 und bleibt somit im Aufstiegsrennen. Glückwunsch Männer!
Ein rundum gelungener Sonntag mit 6 Punkten für den TSV und dem Klassenerhalt noch dazu.
Ganz wichtig, denn so kann ab nun auch sicher für die kommende Saison in der Kreisliga geplant werden, und das nächste und letzte Spiel beim TuS Tarmstedt wird nicht über Abstieg oder Klassenerhalt entscheiden.
#wirsindeinteam
#klassenerhalt
#sechspunktespieltag
#allezusammen
#nurdertsv ? ⚫
Nächstes und letztes Spiel:
Samstag, 27.05.17, 15:30 Uhr
TuS Tarmstedt – TSV Gnarrenburg