NEWS

Turniersiege für Gnarrenburg

Jennis Gütter und Jannis Heinsohn gewinnen Moorteufel-Junior-Cup

Der TSV Wallhöfen hat kürzlich den Moorteufel-Junior-Cup für Badmintonspieler ausgerichtet. An diesem Einzelturnier nahmen auch neun Nachwuchsspieler des TSV Gnarrenburg teil. Die beste Platzierung erreichte Jennis Gütter mit dem Turniersieg in der Altersklasse U17.

Bei den Jungen U15 (18 Starter) gab es das größte Starterfeld; darunter die Gnarrenburger Finn Lütjen, Jendrik Renken und Jannis Heinsohn. Letzter wurde Turniersieger mit einem 21:15, 21:14 im Finale gegen Justus Lütjen. Platz drei ging an Jendrik Renken. Finn Lütjen musste wegen Verletzung aufgeben.

In der Klasse Jungen U17 spielten Jacob Becker, Jaret Renken und Jennis Gütter um den Sieg. Am Ende hatte Gütter die Nase vorn. Er setzte sich in einem sehenswerten Finale gegen den Wallhöfener Jakob Puckhaber durch. Der Gnarrenburger gewann mit 22:20 und 21:18. Im Viertelfinale hatte er sich gegen Jacob Becker durchgesetzt. Jaret Renken unterlag gegen Phil Meyer-Herksen (TuS Heidkrug) knapp mit 21:8, 19:21 und 16:21 und wurde nach drei Siegen in der Trostrunde Fünfter. Platz sieben ging an Becker.

Bei den Mädchen U17 belegte Sarah Thiem den achten Platz.

Bei den Damen U19 wurde in einer Fünfergruppe gespielt. Hier waren die beiden Gnarrenburgerinnen Julia Siemers und Jana Steffens am Start. Sie stritten sich mir der Selsingerin Monique Braun um Platz drei. Braun gewann gegen Siemers mit 21:19 und 22:20, Siemers mit 21:18, 21:8 gegen Steffens und die wiederum in drei Sätzen (13:21, 21:17 und 21:12) gegen Braun. Das Auszählen der Sätze beförderte die beiden Gnarrenburger auf Platz 4 und 5. (bz/mib)

Hinterlasse einen Kommentar

+ 54 = 57