NEWS

6:2-Erfolg im Nachholspiel

Die erste Badmintonmannschaft des TSV Gnarrenburg hat das Nachholspiel gegen die SG Fortuna Rotenburg/Waffensen, Mitabsteiger aus der Verbandsklasse, mit 6:2 gewonnen. Damit war nicht unbedingt zu rechnen.

Für gute Stimmung sorgte die Tatsache, dass mit Volker Werner und Sven Braasch zwei „Comebacker“ dabei waren. Für Braasch war es nur eine Ausnahme. Werner wird dagegen wieder durchstarten und arbeitet daran, wieder zu alter Leistungsstärke zu finden. „Wie in alten guten Zeiten“ spielten Werner und Braasch im Doppel gegen Yannick Rohdenburg/Fabian Elendt. Es klappte verständlicherweise nicht alles, aber sie begegneten dem Gegner auf Augenhöhe, gewannen den ersten Satz mit 23:21, verloren aber die beiden folgenden Sätze mit 15:21 und hauchdünn mit 20:22. Das andere Herrendoppel ging an Gnarrenburg. Das Damendoppel mit Manuela und Ulrike Renken siegte einmal mehr souverän. Den nächsten Punkt zum 3:1 besorgte Manuela Renken im Einzel gegen Marie Mühleweg: 21:11 und 21:10. Sven Braasch und Stefan Meyer holten die nächsten Siege. Somit stand der Sieg bereits fest. Da störte die Niederlage von Marco Wellbrock nicht weiter. Den sechsten Punkt steuerte das Mixed bei. (bz)

Hinterlasse einen Kommentar

24 + = 30