NEWS

Gelungener Start für neuformiertes Team

TSV Gnarrenburg II mit verjüngter Mannschaft erfolgreich – drei Jugendliche dabei

Die zweite Badmintonmannschaft des TSV Gnarrenburg startet in dieser Saison in neuer Formation. Am ersten Spieltag stand nur noch ein Akteur im Team, der auch in der Vorsaison für die Reserve im Einastz war. Die junge Mannschaft legte einen guten Auftakt hin. Die Saison in der Kreisklasse wird am 24. November fortgesetzt.

Jennis Gütter spielt mit seinen 16 Jahren schon seine zweite Saison bei den Erwachsenen. Er sammelte 2018/2019 bereits Erfahrung in der ersten und zweiten Mannschaft. Hinzugekommen sind direkt aus der Schülermannschaft die beiden 15-jährigen Jaret Renken und Jacob Becker. Zudem spielt ihr Trainer Axel Renken zur Unterstützung in Mannschaft zwei. Bei den Damen stand leider nur Stine Schröder zur Verfügung, die mit ihren jungen 21 Jahren schon ihre vierte Serie bei den Erwachsenen spielt.

TuS Elsdorf – TSV Gnarrenburg 1:7

Das Damendoppel musste der TSV kampflos abgeben. Daher war es wichtig, die Herrendopple zu gewinnen. Jennis Gütter und Jaret Renken spielten souverän und gewannen mit 21:8 und 21:16. Ebenfalls in zwei Sätzen gewannen Jacob Becker und Axel Renken. Nach einem 21:3 im ersten Satz, hatten sie beim 21:18 im zweiten Durchgang etwas Mühe. Es folgten drei Einzelsiege der Gnarrenburger Youngster. Renken gewann 21:15 und 21:9. Becker und Gütter setzten sich in drei Sätzen durch; ebenso wie Stine Schröder, die anschließend an der Seite von Axel Renken auch das Mixed gewann.

TSV Gnarrenburg – SG Kirchlinteln/Visselhövede 6:2

In diesem Spiel wurde schnell klar, dass Visselhövede ein Gegner ist, der auch um die Meisterschaft spielen wird. Gütter/J. Renken holten einen Punkt im Doppel. Das gelang auch Becker/A.Renken in drei Sätzen (16:21, 22:20, 21:19). Stine Schröder erhöhte mit einem 21:14, 21:18 auf 3:1. In den Einzeln stellte der TSV Gnarrenburg um. Axel Renken spielte das 1. Einzel und gewann ebenso wie Jaret Renken in zwei Sätzen. Jennis Gütter brauchte im 2. Herreneinzel drei Sätze (21:14, 16:21, 21:18). Becker/Schröder verloren das Mixed klar. Der Sieg stand da bereits fest. (bz/mib)

Hinterlasse einen Kommentar

+ 58 = 67