NEWS

Gnarrenburg Meister mit weißer Weste

Die vierte Meisterschaft in Folge für die Badmintonschülermannschaft des TSV Gnarrenburg ist unter Dach und Fach. Die Nachwuchsteam holte zehn Siege aus zehn Spielen. Die beiden Abschlusserfolge gab es gegen Nieder Ochtenhausen und TuS Zeven. Am letzten Spieltag kam Christopher Schulz zu seinem ersten Saisoneinsatz und Justus Tietjen zu seiner Punktspielpremiere.

TuS Nieder Ochtenhausen – TSV Gnarrenburg 0:6

Die Punktegaranten Jannis Heinsohn und Jendrik Renken durften mal wieder dasDoppel zusammen spielen.Sie gewannen gegen das Brüderpaar Maximilian und Julian Jens souverän mit 21:10 und 21:10. Bei Finn Lütjen und Jonathan Meyer war die Abstimmung nicht so gut, der Gegner konnte dies mehrmals ausnutzen. Es reichte aber trotzdem zum 2:0-Sieg (21:14, 21:15).Jannis Heinsohn hatte es mit einem guten Gegner zu tun. Er konnte sich zu keinem Zeitpunkt ausruhen, gewann aber in zwei Sätzen; ebenso wie Finn Lütjen und Christopher Schulz. Justus Tietjen war nervös bei seinem erstenEinsatz,doch das machte er durch Einsatzwillen und Kampfgeist weg und holte verdient seinen ersten Sieg mit 21:15 und 21:15.

TSV Gnarrenburg –TuS Zeven 6:0

Gegen das sehr junge Team des Tabellenletzten kam es überall zu lockeren Zweisatzsiegen. Einzig das Doppel Jendrik Renken/Jonathan Meyer hatten zu kämpfen. (bz)

Hinterlasse einen Kommentar

+ 88 = 91