NEWS

Gnarrenburger Mixed kann Heimvorteil nutzen

Ranglistenturnier: Manuela Renken und Stefan Meyer gewinnen – Platz zwei für Marco Wellbrock/Christian Tiedgen im Doppel

Der TSV Gnarrenburg war am Wochenende Ausrichter eines B/C-Badminton-Ranglistenturniers. Gespielt wurde im Doppel und Mixed. Nach rund zehn Stunden standen alle Sieger in den einzelnen Wettbewerben fest. Im B-Feld spielten die 16 Teilnehmer mit den meisten Punkten, alle weiteren spielten im C-Feld.

B-Feld Mixed

Die Gnarrenburger Stefan Meyer und Manuela Renken waren an Nummer 1 gesetzt. Sie setzten sich gegen die Stader Andreas Heydasch/Diana Scherer (21:7, 22:20) und Vadim Zelvakov/Chantal Stobbe (22:20, 21:19) durch und standen somit im Halbfinale. Hier mussten sie gegen ein jugendliches Doppel
antreten, gegen das sie deutlich mit 21:14 und 21:10 gewannen. Im Finale trafen die Gnarrenburger auf die an 2 gesetzten Alexander Speetzen/Kim Ohl (Blau Weiß Buchholz), zeigten eine starke Leistung und setzten sich mit 21:17 und 21:14 durch. Phil Alpers (TSV Bremervörde) mit Anna Peters sowie Axel Renken mit Ulrike Renken verabschiedeten sich in Runde eins. Niklas Haltermann (TSV Bremervörde) und Stefanie Rose mussten in der zweiten Runde die Segel streichen und wurden Neunte.

C-Feld Mixed

Hier ging Ole Wilkens mit Julia Kniep (TSV Bremervörde) an den Start. In einem sehr starken Teilnehmerfeld erreichten die beiden Platz fünf. Das Damendoppel lief ohne nördliche Beteiligung ab, da sich Manuela Renken im letzten Mixed Spiel verletzt hatte.

B-Feld Herrendoppel

Hier waren mehrere Nordkreisvertreter am Start. Axel Renken (TSV Gnarrenburg)/Stephan Schumann, Niklas Haltermann Bremervörde/Tobias Gieschen, Ole Wilkens (TSV Bremervörde)/Oliver Malt sowie Jens Haltermann (TSV Bremervörde)/Torsten Bammann überstanden die erste Runde. Für sie war dann aber auch schon in Runde zwei Schluss. Am weitesten schafften es hier noch Ole Wilkens/Oliver Malt (Platz sechs). Phil Alpers/Sergey Belomestnykh (TSV Bremervörde) schieden in Runde 1 aus.

C-Feld im Herrendoppel

Sechs Herrendoppel spielten in einer Gruppe. Zwei Gnarrenburger Duos waren hier am Start. Patrick Oelmann/Thorsten Wülbern schafften einen Sieg und belegten Platz sechs. Marco Wellbrock/Christian Tiedgen machten es besser. Nach vier Siegen mussten sie im entscheidenden Spiel gegen die ebenfalls ungeschlagenen Zevener Daniel Harms/Matthias Heinrich ran. Ganz knapp ging das Spiel mit 23:21 und 29:27 an das Zevener Duo. (bz/mib)

Hinterlasse einen Kommentar

+ 11 = 14