NEWS

Licht und Schatten zum Saisonauftakt

Badminton-Bezirksliga: TSV Gnarrenburg gewinnt gegen Wallhöfen und unterliegt TuS Zeven

Einen Sieg und eine Niederlage gab es zum Bezirksliga-Saisonauftakt für die erste Badmintonmannschaft des TSV Gnarrenburg. Das Team setzte gegen Wallhöfen II durch und verlor gegen den TuS Zeven.

TSVGnarrenburg –BSG Wallhöfen/Ihlpohl II 8:0

Das erste Saisonspiel verlief ganz nach den Gnarrenburger Vorstellungen. Alle drei Doppel wurden gewonnen. Das gab es lange nicht mehr. Ulrike Renken/Manuela Renken machten den Anfang, spielten gegen Larissa Kück/Kirsten Zinke eine starke Partie und gewannen 21:15, 21:9. Gleichzeitig spielte das Herrendoppel Stefan Meyer/Axel Renken gegen Kai Kempermann/Volker Teske und hatte ebenso wenig Probleme – 21:13, 21:12. Christian Tiedgen/Marco Wellbrock machten es spannender: 24:22, 21:17. Manuela Renken machte in ihrem Einzel schnell klar, dass für ihre Gegnerin Zinke nichts zu holen ist und gewann mit 21:7 und 21:5. Stefan Meyer, Christian Tiedgen und das Mixed mit Axel und Ulrike Renken holten die Punkte 5, 6und 7. Einzig Marco Wellbrock musste sich im Einzel geschlagen geben. Da der Gegner aber die Reihenfolge beim zweiten und dritten Herreneinzel vertauscht hatte, wurde auch dieses Spiel für Gnarrenburg gewertet.

TuS Zeven –TSV Gnarrenburg 6:2

Zeven gehört diese Saison mit zu den Titelaspiranten. Das Spiel verlief aber äußerst knapp. Da Ulrike Renken einen privaten Termin hatte, konnte sie ihre Partie nicht mehr spielen. Die beiden jugendlichen Spielerinnen Robina Mooij und Sarah Thiem sprangen ein, verloren im Doppel aber deutlich. Beide Herrendoppel gingen an den Gastgeber. Jeweils im 3. Satz hatten Tiedgen/Wellbrock (19:21) und Renken/Meyer (23:25) das Nachsehen. Mit 0:3 war das schon die halbe Miete für Zeven. Manuela Renken schaffte in ihrem Einzel gegen Tanja Monitz den ersten Punktgewinn (21:14, 21:16). Meyer setzte sich gegen Daniel Harms (21:18, 21:17) durch. Es keimte doch noch einmal Hoffnung auf. Nach der Niederlage von Wellbrock im 3. Herreneinzel war aber nur noch ein Remis möglich. Tiedgen verlor aber knapp mit 25:23, 10:21und 19:21gegen Zevens Neuzugang Pasqual Holz, und das Mixed Manuela Renken/Axel/Renken unterlag ebenso. (bz/mib)

Hinterlasse einen Kommentar

+ 70 = 73