NEWS

Platz zwei für Jennis Gütter

Gnarrenburger verliert Ranglistenfinale gegen Bremervörder Belomestnykh

Am Wochenende wurde in Rotenburg ein Einzel Ranglistenturnier im Badminton veranstaltet. Dort war unter anderem der TSV Gnarrenburg mit zahlreichen Nachwuchsspielern beteiligt. Auch Jugendspieler des TSV Bremervörde konnten Erfolge landen.

Einzel U19: Das Finale bestritten Jennis Gütter und der Bremervörder Sergey Belomestnykh. Der Gnarrenburger unterlag dem Favoriten mit 17:21, 12:21. Gütter hatte zuvor Ole Sternowsky (Delmenhorst) und im Halbfinale den an 1 gesetzten Ragil Atmojo (TVV Neu Wulmstorf) mit 21:19
und 21:14 bezwungen. Belomestnykh konnte im Halbfinale Dawid Bulla (VfL Stade) mit 2 :1 (21:23, 21:18, 24:22) bezwingen.

Jungen U17 (21 Starter): In dieser Altersklasse starteten drei Gnarrenburger. Im Viertelfinale trafen Jendrik Renken und Jacob Becker aufeinander. Das spannende Vereinsduell gewann Renken mit 21:19, 12:21 und 21:19. Er verlor danach im Halbfinale mit 5:21 und 8:21 sowie im Spiel um Platz 3 mit 14:21 und 9:21). Jaret Renken beendete das Turnier vorzeitig. Jacob Becker gewann nach dem Viertelfinal-Aus seine nächsten beiden Spiele und belegte Platz5.

Sarah Thiem blieb bei den Mädchen U17 ohne Sieg.

Bei den Schülern U15 waren drei Gnarrenburger am Start; zudem der Bremervörder Thilo Kosch, der im Viertelfinale für eine Überraschung sorgte und am Ende Platz sechs bei 18 Teilnehmern belegte. Die Gnarrenburger Leon Huntemann, Justus Tietjen und Amir Saleh Banaei Nia mussten teilweise gegeneinander antreten und landeten auf den Plätzen 10,11 und 12.

Jungen U13 (19 Starter): In Runde 1 schaffte Martijn Mooij mit einem knappen Sieg (21:18, 20:22, 23:21) den Einzug in die nächste Runde. Dies war aufgrund einer 0:2-Niederlage (10:21 und 12:21) Elias Worbs nicht gelungen. Fritz Lütjen startete erst in Runde zwei und spielte wie Martijn Mooij nach einer Niederlage nur noch um hintere Platzierungen. (mib)

Hinterlasse einen Kommentar

+ 66 = 74